Erzählcafe

Einmal im Monat lädt unsere Pfarrgemeinde im Wohnprojekt "Rosa Zukunft" (im Gemeinschaftsraum Rosa-Hofmann-Straße 6) zu einem Erzählkaffee ein.

Bei Kaffee und Kuchen wird der Nachmittag zu einem speziellen Thema gestaltet.

 

Zeit: 15.00 - 17.00 Uhr

Beitrag: € 5,-- pro Person

keine Anmeldung notwendig

 

Weitere Informationen erhalten Sie im Pfarrbüro unter 0662/429 553 oder office@matthaeuskirche.at

 

 

Hier die Vorschau:

 

Freitag, 19. Oktober 2018

„… und dann noch einmal ganz weit weg!“

Als Senioren Au Pair (70 plus) in den USA

mit Frau Mag. Karin Leitner, Apothekerin, Kirchenführerin, Erwachsenenbildnerin, Keramikerin; Kundl

Abenteuerlust verbunden mit dem Wunsch, etwas Nützliches zu tun, war die Motivation, die die Pharmazeutin und Keramikerin Karin Leitner veranlasste, 9 Wochen als Senioren Au Pair (70 plus) in die USA, North Carolina, zu gehen. Aus ihrem Koffer voller Erfahrungen und Erlebnissen berichtet sie über diesen interessanten Aufenthalt.

 

 

Freitag, 16. November 2018

„Weltmacht Religion“

Terror, Krieg oder Friedenshoffnung

mit Mag. Josef Bruckmoser, Ressortleiter Wissenschaft/Gesundheit/Religion der Salzburger Nachrichten

In großen Konfliktherden der Welt spielt die Religion eine teils unrühmliche Rolle. „Gotteskrieger“ glauben den Willen ihres Gottes zu erfüllen, wenn sie „Ungläubige“ mit Krieg und Terror bekämpfen. Gleichzeitig gibt es in allen großen Weltreligionen eine starke Friedensbotschaft. Im Koran beginnen 113 der 114 Suren mit der Formel „Im Namen Gottes, des Allbarmherzigen, des Allerbarmers“. Kann diese Friedensbotschaft die Gewalt überwinden? Was muss geschehen, damit Religionen keine „Kreuzzüge“ mehr führen, sondern zum Wohl der globalen Menschheit zusammenarbeiten?

 

 

Freitag, 21. Dezember 2018

200 Jahre „Stille Nacht! Heilige Nacht!“

Stille Nacht und die vielen Botschaften

mit Mag. Hermann Signitzer, Referent für Tourismus und Freizeitpastoral der Erzdiözese

 

Das berühmteste Lied der Welt erzählt von der Geburt Jesu, gilt im interreligiösen und interkulturellen Kontext als Friedensbotschaft und hat - wenn man zwischen die Strophenzeilen schaut, ganz viele andere Botschaften zu bieten. Noch dazu ist „Stille Nacht“ mit den eigenen Heilig-Abend Erfahrungen aufs Engste verknüpft und hat deshalb enorme emotionale Bedeutung. 

nach oben