Diakonie

Bitte um Ihre Ostergabe 2022

Liebe Gemeindeglieder,

wir bitten Sie um Ihre großzügige Spende für ein Projekt unserer Pfarrgemeinde:

der SOLIDARITÄTSFONDS für Bedürftige.

Immer wieder läuten Menschen an der Tür des Pfarrhauses und bitten um Hilfe. Es sind meist finanzielle Schwierigkeiten, die den Bittenden Sorgen bereiten. Es sind manchmal Rückstände bei der Miete, der Stromrechnung oder Betriebskosten.

Oft kommen Menschen aus der Nachbarschaft, die Mindestsicherung beziehen und denen am Ende des Monats nichts mehr übrigbleibt, um die alltäglichen kleinen Ausgaben des Alltags bewältigen zu können.

Im Pfarrbüro werden sie zu einem Gespräch eingeladen. Da können die Bittenden ihre Situation schildern. Dann schätzen wir ab, wie am besten geholfen werden kann. Oft brauchen sie etwas Zuspruch und Motivation, um Schritte zu wagen, die notwendig sind.

Meistens reicht ein kleiner Geldbetrag oder ein Gutschein in geringer Höhe, mit dem in den nahen Supermärkten Lebensmittel gekauft werden können.

Wir haben bisher in der Gemeinde ein Budget für diese diakonischen Aufgaben gehabt, das sich aus Zuwendungen von verschiedenen Gruppen gespeist hat. Leider können diese Gruppen kaum noch Aktivitäten setzen, durch die sie Finanzen sammeln.

Wir sind auf Ihre Hilfe als Spenderinnen und Spender angewiesen!

HELFEN SIE UNS HELFEN!

Überweisen Sie Ihre Spende mit dem Erlagschein oder online auf das Konto der Pfarrgemeinde: AT87 3507 1000 0015 6695

 

Wir sagen „Vergelt`s Gott!“ im Namen der Empfängerinnen und Empfänger!

zurück

 

Besuchsdienst

Das Team des Besuchsdienstes (geleitet von Pfarrer Michael Welther und Lektorin Ingrid Eckerl) ist eine Gruppe ehrenamtlicher engagierter Mitglieder, einem Mix aus Alt und Jung, die u.a. Geburtstagswünsche zum 70., 75. und 80. usw. Geburtstag überbringen. 

Wir begleiten und unterstützen Alleinstehende, Kranke und Heimbewohner und versuchen Hilfsbedürftigen den Alltag etwas zu erleichtern.

zurück

 

 

Altenheimseelsorge

Besucht-werden, Zeit für Gespräch, Begleitung beim Abschiednehmen aus dem Leben.

Seel-sorge: nicht nur die Zähne müssen regelmäßig geputzt werden, auch unsere Seele freut sich über eine regelmäßige Pflegeanwendung.

Altenheimseelsorge bietet die Möglichkeit zu Begleitung und für Besuche von „außerhalb“ der Familie – vielleicht eine Chance, andere Themen zu besprechen und zu reflektieren. 

Auch Menschen, die in Altenheimen arbeiten und ihre Seele frei-sprechen wollen sind hier willkommen.

Melden Sie sich gerne bei Pfrin Margit Geley: geley@christuskirche.at ; 0699-18877584

zurück

 

 

 

Krankenhausseelsorge

Wenn Sie im Krankenhaus sind und besucht werden möchten, kontaktieren Sie bitte Pfarrer Meinhardt von Gierke.

Bitte klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

zurück

 

 

Gefängnisseelsorge

Bitte klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

zurück

 

 

Bitte um Ihre Unterstützung

Wir freuen uns sehr über Mithilfe!

Wenn SIE gerne mit Menschen arbeiten, offen sind und einige Stunden übrige Zeit im Monat haben, würden wir uns sehr freuen, SIE bei uns, als ehrenamtliche(n) Helfer(in) begrüßen zu dürfen.

Bei Interesse, einfach im Pfarrbüro Tel. 0662/429553, oder bei Pfr. Rudolf Waron (0699/188 77 560) melden.

 

Wir freuen uns über Ihre finanzielle Unterstützung!

Wenn Sie unsere diakonische Arbeit mit einem finanziellen Beitrag unterstützen wollen, sind wir sehr dankbar. In diesen schwierigen Zeiten wenden sich immer wieder hilfsbedürftige Menschen  in der Hoffnung an uns, dass wir ihnen helfen können; entweder durch Lebensmittelgutscheine zum Monatsletzten oder aber auchmit einmaligen finanziellen Zuwendungen in Krisensituationen.

Gerne können Sie uns Ihre Spende persönlich im Pfarrbüro vorbeibringen oder aber auf unser Konto (AT23 3507 1000 0015 5325) überweisen.

Ein herzliches "Vergelt's Gott" schon jetzt an Sie!

zurück