Erzählcafe

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, dass wir im Juni nun auch wieder mit unsere Erzählcafé starten können. Und wir werden heuer auch keine Sommerpause machen. Das Programm folgt. 

Wir freuen uns auf Sie/euch!

 

Einmal im Monat lädt unsere Pfarrgemeinde im Wohnprojekt "Rosa Zukunft" (im Gemeinschaftsraum Rosa-Hofmann-Straße 6 a) zu einem Erzählcafé ein.

Bei Kaffee und Kuchen wird der Nachmittag von einem Referenten/einer Referentin zu einem speziellen Thema gestaltet.

 

Zeit: 15.00 - 17.00 Uhr

Beitrag: € 5,-- pro Person inkl. Kaffee und Kuchen

keine Anmeldung notwendig

Männer herzlich willkommen!!

Weitere Informationen erhalten Sie im Pfarrbüro unter 0662/429 553 oder office@matthaeuskirche.at

 

 

Hier die nächsten Termine:

 

Freitag, 17. Juli 2020

Autoimmune Erkrankungen - Schilddrüsenfehlfunktionen

mit Dr. Erich Putz, Arzt,  Salzburg

Schilddrüsenfehlfunktionen sind autoimmune Erkrankungen. Chronische Vergiftungen (z. B. Jodüberschuss, Umweltschadstoffe) rufen sterile, nicht infektiöse Entzündungen hervor. Zahlreiche Erkrankungen entpuppen sich als Begleiterkrankungen (z. B. Morbus Parkinson, Bipolare Depression). Richtwerte in Laborbefunden tragen teilweise dazu bei, dass die eigentliche Erkrankung unentdeckt bleibt. Der Vortrag informiert über Entstehen, Therapie und auch mögliche Abhilfe durch passende Ernährung und bedachtsame Hygiene.

Freitag, 21. August 2020

Gespaltene Demokratie - Ursachen, Ausprägungen und Lösungen

mit Dr. Franz Fallend,  Salzburg

Immer öfter ist in den Medien von einer „Spaltung“ der Gesellschaft und Politik die Rede: zwischen „rechts“ und „links“, „Volk“ und „Eliten“, „Willkommenskultur“ und Abschottung, reich und arm, zwischen optimistisch und pessimistisch in die Zukunft blickenden Menschen. In der Veranstaltung sollen wissenschaftliche Befunde dazu vorgestellt und damit verbundene Gefahren für die Demokratie ebenso wie Gegenstrategien diskutiert werden.

 

 

Freitag, 18. September 2020

Hilfgütertransport nach Siebenbürgen - ein Reisebericht in Bildern

mit Pfr. Michael Welther, Salzburg

Rumänien ist seit 2007 Mitglied in der EU und hat seither eine rasante Entwicklung mitgemacht. Allerdings profitieren nicht alle davon. Ländliche Gegenden leiden unter Entvölkerung, junge Menschen zieht es in den Westen, wo bessere es Berufs- und Verdienstmöglichkeiten gibt. Zurück bleiben alte Menschen und Kinder. Sie sind auf Hilfe angewiesen. Pfarrer Michael Welther ist den Menschen in seiner alten Heimat verbunden und unterstützt sie seit vielen Jahren durch regelmäßige Hilfstransporte.

 

nach oben